Zweckbeschreibung Videoüberwachung

Zweckbeschreibung und Dokumentation der
Angaben nach § 4 Abs. 1 Nr. 3 BDSG

 

1.  Standort

Die Videoüberwachung wird im Hauptgeschäft (Kulmbacher Str. 9, 95445 Bayreuth), sowie in der Filiale in den Markgrafenhallen (Markgrafenallee 3, 95448 Bayreuth) eingesetzt

2.  Anschrift der verantwortlichen Stelle

Steiner Hörgeräte GmbH, Kulmbacher Straße 9, 95445 Bayreuth

3.  Datenschutzbeauftragter

Sachverständigenbüro für Datenschutz & IT-Sicherheit (fs@ds-itsec.de)

4.  Verantwortliche Stelle (Auskunftsgeber)

Zuständig für die Durchführung der Videoüberwachung ist die Filialleitung

5.  Überwachter Bereich

Überwacht wird ausschließlich der Eingangs- und Empfangsbereich der Filiale. Eine Überwachung nicht-öffentlicher Bereiche findet nicht statt.

6.  Zwecke der Videoüberwachung § 4 Abs. 1 Nr. 3 BDSG

Die Videoüberwachung erfolgt zur: Wahrnehmung des Hausrechts, Verhinderung von unbefugten Zutritten, Vorbeugung von Einbrüchen und Diebstählen, Gefahrenabwehr, Verhütung bzw. Aufklärung von Straftaten, Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen, Verwendung von Aufzeichnungen als Beweismittel in gerichtlichen und außergerichtlichen Verfahren, Rekonstruktion und Aufklärung von sicherheitsrelevanten Vorfällen.

7.  Betroffene Personengruppen

Mitarbeiter, Kunden, Interessenten, Lieferanten, Gäste.

8.  Verfahren

Für die Videoüberwachung ist im o.g. Bereich eine feststehende Kamera installiert. Die Übertragung der Bilder erfolgt während der Geschäftszeiten auf die in der Filiale genutzten Computerbildschirme. Nach Geschäftsschluss werden die von der Kamera erfassten Bilder auf Festplatte aufgezeichnet.

Die Aufzeichnungen werden nur anlassbezogen (z. B. nach Meldung von Diebstählen) durch besonders berechtigte Personen ausgewertet.

9.  Empfänger der Überwachungsaufnahmen

Die Aufzeichnungen können als Beweismittel an die Strafverfolgungsbehörden übermittelt oder zur Durchsetzung zivilrechtlicher Forderungen an Rechtsanwälte übermittelt und vor Gericht verwendet werden.

10.      Löschung

Die Aufzeichnungen werden in einem selbstüberschreibenden Speicher gespeichert und durch laufendes Überschreiben gelöscht. Die Aufbewahrungszeit beträgt 7 Tage.

11.      Korrespondierende bzw. mitgeltende Unterlagen

Technische Beschreibung der Kamera und der dazugehörigen Software

 

 

 

 

Bayreuth, 01.07.2019                                                        gez. Siegfried Steiner